NEWS

ISSA VERSUS ILLEGAL bei den Hessischen Theatertagen 2019 in Kassel

Nicht ganz ohne Umwege, aber jetzt doch: ISSA VERSUS ILLEGAL läuft am 17.05.19 um 18 Uhr im tif Kassel bei den Hessischen Theatertagen 2019 als Ersatz für die wegen Verletzung leider abgesagten theaterperipherie-Produktion Allah liebt man(n). Wir freuen uns drauf und wünschen dem verletzten Darsteller gute Genesung!

NEUPRODUKTIONEN

KOPFGEBURTEN von Hannah Schassner im Prozess mit dem Ensemble

Foto: Christian Schuller
Foto: Christian Schuller

Premiere: 18.04.19 um 20 Uhr

 

weitere Termine:

19.04.19 um 20 Uhr

09.05.19 um 20 Uhr

10.05.19 um 20 Uhr

 

an den Landungsbrücken Frankfurt

Gutleutstraße 294, 60387 Frankfurt

 

ein "fesselndes Netz der Behauptungen, Rücknahmen, bruchstückhaften Biografien. Die Figuren eilen hierhin, dorthin, wir sind ihnen gedanklich auf den Fersen, müssen ihnen folgen bei jeder Volte." (FR, 23.04.19)

 

"ein leidenschaftlich und mitreißend gespieltes Patchwork der Möglichkeiten einer, zweier, dreier, vieler Begegnungen zwischen Mann und Frau. Ein irres 80-minuten Story-Hopping, das mit Witz, Geist und Frisch aber auch nach der rechten Zeit für Ich-Geschichten im Theater fragt." (Strandgut, Mai 2019)

ISSA VERSUS ILLEGAL von Mirrianne Mahn und Hannah Schassner

Foto: Bato Prosic
Foto: Bato Prosic

Premiere: 28.02.19

 

weitere Vorstellungen:

25.03.19 um 19.30 Uhr

11.04.19 um 19.30 Uhr

27.04.19 um 19.30 Uhr

17.05.19 um 18 Uhr bei den Hessischen Theatertagen 2019 in Kassel

30.05.19 um 19.30 Uhr

 

bei theaterperipherie

im TITANIA, Basaltstraße 23, 60487 Frankfurt 

 

"Man muss das Stück ILLEGAL nicht gesehen haben, um ISSA VS ILLEGAL zu verstehen. (...) Mahn ist fraglos ein Entertain-Talent und entwickelt einen Sog, der sie und ihre Zuhörer mühelos über anderhalb Stunden trägt." (Strandgut, April 2019)

 

 

ANSTEHENDE PREMIEREN

DER KLEINE PRINZ frei nach Saint-Exupéry von Hannah Schassner

Foto: Niko Neuwirth
Foto: Niko Neuwirth

Premiere: 02.05.19

 

weitere Vorstellungen:

05.05.19

26.05.19

30.05.19

20.06.1921.06.19,

jeweils um 20 Uhr

an den Landungsbrücken Frankfurt

Gutleutstraße 294, 60387 Frankfurt am Main

 

SHAVED NEW WORLD. Eine Dystopie von heute für morgen

Premiere: 14.05.19 um 11 Uhr

weitere Vorstellung: 14.05.19 um 19.30 Uhr

 

bei theaterperipherie im Titania

Basaltstraße 23

60487 Frankfurt am Main

 

ein kunstvoll-Projekt von theaterperipherie und der Gutenbergschule unter der künstlerischen Leitung von Hannah Schassner

Karfunkel-Preis für theaterperipherie

Foto: Bato Prosic
Foto: Bato Prosic

theaterperipherie erhält für die "herausragende Theaterarbeit" am Beispiel von RETTUNG (Regie: Ute Bansemir) und ILLEGAL (Regie: Hannah Schassner) den jährlich von der Stadt Frankfurt vergebenen Kinder- und Jugendtheaterpreis Karfunkel.

 

 

 

 

 

FLUX-Residenz TOHUWABOHU mit schassner&keidel

Zum dritten Mal residieren Annika Keidel und Hannah Schassner, zusammen als schassner&keidel, mit FLUX - Theater in Hessen unterwegs.

 

Dieses Jahr lautet das Motto und Recherchefrage "Ich ordne, also bin ich?". Unter dem Projekttitel TOHUWABOHU. Schlitzer UmORTnung arbeiten und leben schassner&keidel von Mitte Juni bis Mitte August in Schlitz (Vogelsbergkreis) und erproben dort die künstlerische Unordnung mit Bürger*innen aus dem Schlitzerland. Mit dabei sind die Offenbacher Bühnen- und Kostümbildnerin Hannah von Eiff und der Frankfurter Fotograf Christian Schuller.